Hier ein paar köstliche Plätzchen zum nachbacken, sie wurden bei Ananda  gemeinsam erprobt zubereiten und verkosten. Meine ganz persönlichen Favoriten sind die Butterbrote, Brunsli und die Pinienkugeln.

Viel spaß beim Backen wünscht

Eure Jacqueline Elisabeth Klosinska

Brunsli (ca.40 Stück)

Teig:  250g Mandeln, 50g Puderzucker,
190g Zucker, 40g Kakao,
2 Eiweiß (M), 0,5 TL Zimt,
Zucker für die Arbeitsfläche und zum Bestreuen

  1. Mandeln, Zucker, Eiweiß, Puderzucker, Kakao, und Zimt zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 2 Stunden kühl stellen.
  2. Backofen auf 170 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Die Arbeitsfläche mit Zucker bestreuen und den Teig ca. 4mm dick darauf ausrollen. Zucker auf die Teigplatte rieseln lassen, nach Belieben Herzen, Bäumchen oder Sterne ausstechen und auf das Backpapier legen.
  3. Die Kekse auf der mittleren Schiene im Oden 5-7 Minuten backen und Kuchengitter auskühlen lassen.

Butterbrote (ca.50 Stück)

Teig:  150g Haselnüsse(gemahlen), 1 TL Zimt,
300g Mehl, 1 EL Rum,
250g Butter, 1 Prise Salz,
150g Puderzucker, Zucker zum Wälzen,
20g Kakao, 1 Ei (M)

Glasur: 4 Eigelb, 120g Zucker

Deko: 50g Pistazien (fein gehackt)

  1. Mehl , Nüsse, Butter, Puderzucker, Kakao, Ei, Zimt, Rum und Salz rasch zu einen glatten Teig Verkneten, zu Rollen von ca. 3 cm Durchmesser formen. Mit etwas Wasser bestreichen , in Zucker wälzen und in Frischhaltefolie gewickelt 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  2. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Teigstange in ca. 1 cm scheiben schneiden, mit etwas Abstand aufs Backpapier legen und 12-15 Minuten backen.
  3. Für die Glasur Eigelb und Zucker im heißem Wasserbad dickcremig aufschlagen. In ein kaltes Wasserbad stellen und weiter schlagen, bis die Masse abgekühlt ist. Die Unterseite der Plätzchen damit bestreichen und mit Pistazien bestreuen. Gut trockenen lassen.

Biscotti con gocce di cioccolato (ca. 35 Stück)

Teig:  300g Mehl, 100g Margarine,
100g Zucker, 2 Eigelb,
100g Butter, 75g Schokoladen Tröpfchen

  1. Mehl und Zucker mischen, kalte Butter und Margarine in Stückchen, Eigelb     und Schokoladen Tröpfchen zugeben. Alle Zutaten zu einem Glatten Teig verkneten.
  2. Teig in 3 gleich große Stücke teilen. Jeweils zu einer Rolle (ca. 3cm Durchmesser) formen, in Folie eingewickelt und ca. 3 Stunden kalt Stellen.
  3. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Teigrollen auf jeweils 1 cm dicke Scheiben                schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  4. Bei 180 Grad auf mittlere Schiene 8-10 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Pinienkugeln (ca.40 Stück)

Teig: 400g gemahlene Mandeln, 1 TL Zimt (gemahlen),
220g feiner Zucker, 1-2 Eier,
abgeriebene schale von 1 Zitrone (unbehandelt)

Deko: 1 Eigelb, 200g Pinienkerne

  1. Ofen auf 220 Grad vorheizen. Zucker und 1 Ei verrühren, bis sich der                          Zucker fast aufgelöst hat. Mandeln, Zitronenschale und Zimt unterkneten, bis der Teig gut formbar, fast Marzipan ähnlich ist
  2. Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen. Erst in verquirltem Eigelb, dann in Pinienkernen wenden und auf ein mit Backpapier abgedecktes Blech setzen.
  3. Auf mittlere Schiene in 8-10 Minuten goldbraun backen – die Kugeln sollen innen noch weich sein.

Pinienkern-Makronen

Teig: 2 Eiweiß, 75g gehackte Pinienkerne,
100g Zucker,
1 Pä. Dr. Oetker Finesse Orangenfrucht

  1. 2 Eiweiß mit Handrührgerät steif schlagen. 100g Zucker , 1 Pä. Dr. Oetker F. Orangenfrucht kurz unterschlagen und 75g gehackte Pinienkerne unterheben.
  2. Mit 2 TL kleine Teighäufchen auf mit Backpapier belegtes Backblech setzen.
  3. Makronen bei 130 Grad etwa 30 Minuten backen.

|| Zurück zur Übersicht ||